Skip to main content

Im Querformat ist die Karte größer!

Flug verfolgen: Flughafen Berlin-Brandenburg

Der Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ (BER) erlangte über Berlin hinaus zweifelhafte Popularität durch mangelhafte Planung und Bauausführung, die zu wiederholter Verschiebung des geplanten Eröffnungstermin führten. Nach derzeitigem Stand der Planung ist die Eröffnung für das zweite Halbjahr 2017 vorgesehen.

Der Flughafenneubau findet sich etwa 24 Kilometer südlich Berlins, zum Teil auf dem Gelände des Flughafens Berlin-Schönefeld, der zum Teil parallel weiter genutzt wird.

Der Flughafen umfasst eine Fläche von 1470 ha mit nur einem einzelnen Terminal und zwei Start- und Landebahnen.

Zu größeren Auseinandersetzungen kam es wegen der zu erwartenden Lärmbelästigung im Einfluggebiet und daraus resultierenden Protesten der Anwohner, denen mit strengen Lärmschutzauflagen begegnet wurde.

Kritisiert wird, neben dem deutlichen Fertigstellungsverzug und dem schon heute weit überschrittenen Kostenrahmen, vor allen Dingen, dass bereits heute, noch vor seiner Eröffnung, absehbar ist, dass der BER mit zu geringer Kapazität geplant und in kürzester Zeit dem zu erwartenden Passagieraufkommen nicht mehr gerecht werden wird, was eine zusätzlicher Erweiterung unumgänglich machen wird.

Noch zeigt die Flugverfolgung nur den vergleichsweise geringen Flugbetrieb der aktiven Bestandteile des Flughafens Berlin-Schönefeld. Ab seiner Eröffnung wird es jedoch möglich sein, alle Flüge zu verfolgen, die am Großflughafen landen oder diesen in alle Welt verlassen.