Skip to main content

Im Querformat ist die Karte größer!

Flug verfolgen: Flughafen München

Nach vielen Jahren der Standortsuche, der Planung und schließlich des Baus, ersetzt der Flughafen München „Franz Josef Strauß“ (MUC) seit 17. Mai 1992 den bis dahin aktiven Flughafen München-Riem.

Der Flughafen liegt etwa 28,5 Kilometer nordöstlich von München im Erdinger Moos in Nähe der Stadt Freising.

Die Gesamtfläche von 1618 ha verteilt sich insgesamt auf die Gemeinden Oberding (Landkreis Erding), Halbergmoos, Marzling und die Stadt Freising.

Mit zwei Terminals und zwei parallel verlaufenden Start- und Landebahnen bewältigte der Flughafen München in 2015 knapp 50 Mio. Passagiere und 336.000 Tonnen Luftfracht. Damit ist München nach Frankfurt am Main der zweitgrößte Flughafen Deutschlands, Platz sieben im europäischen Vergleich und belegt weltweit Platz 30. Um langfristig der steigenden Auslastung Rechnung zu tragen, befindet sich eine weitere Start- und Landebahn in Planung, bei der die derzeitige Kapazität von 90 Start- und Landevorgängen pro Stunde auf 120 erhöht werden soll.

Als Luftfahrt-Drehkreuz verbindet München 230 Zielflughäfen in 70 Ländern, die von etwa 100 Fluggesellschaften angeflogen werden.

Für die Flugverfolgung bietet der Flughafen München mit knapp 380.000 Flugbewegungen im Jahr ein mehr als attraktives Objekt. Nah herangezoomt zeigt der Flugradar eine detaillierte Ansicht des Flughafens, mit Start- und Landebahnen, Flugfeld und Terminals. Jede parkende Maschine kann einfach identifiziert werden und Starts sowie Landungen können in Echtzeit verfolgt werden. Ausgehend vom Flughafen München lassen sich Flüge verfolgen, die Passagiere oder Fracht rund um den Globus transportieren.